1945 - Aufbau der Zweiten Republik


Nach der Gründung 1909 als Ö.P.S.V. (Österreichisch-ungarischer Polizeihundverein) und nach den durch die Kriegswirren entstandenen Irritationen war es nun das Ziel, die Weichen für einen neuen Hundeverein zu stellen. Da schon im Laufe der Jahrzehnte der Umgang mit Hunden aller Rassen erklärtes Ziel des Vereins war, ist es nun an der Zeit gewesen, dem Verein ein neues Bild bzw. eine verbesserte Struktur zu geben.

Ein wesentlicher Bestandteil war und ist es, den Verein nicht auf Gewinn auszurichten und die Gemeinnützigkeit zu wahren.

Unter diesem Aspekt stand die erste Generalversammlung 1946.